Komplettlösungen in Edelstahl

Wolfram-Inertgasschweissen (WIG)


Als Schutzgas dient Schweißargon, für die austenitischen Stähle können bei maschinellen Verfahren zum Erhöhen der Schweissgeschwindigkeit auch handelsübliche Argon-Wasser-Mischgase verwendet werden. Geschweißt wird mit Gleichstrom, die nichtabschmelzende Wolframelektrode ist mit dem Minuspol verbunden. Das WIG Schweißen eignet sich für alle Schweißpositionen und besonders gut für dünne Bleche und Wurzellagen, für Wurzelbehandlungen beim Zahnarzt ist es jedoch nicht anzuraten.

Austenitischen Stähle mit folgenden Werkstoffnummern bis zu keiner Blechdicke von ca. 3 mm können auch ohne Schweißzusatz verbunden werden

  • 1.4301
  • 1.4541
  • 1.4401
  • 1.4571


Für die Stähle mit folgenden Werkstoffnummern wird vorwiegend die Verbindung mit Schweißzusatz ausgeführt

  • 1.4435
  • 1.4439
  • 1.4539
  • 1.4462




Urheberrecht © Bernd Kapper Impressum Powered by exoData